Eine Blume sagt mehr als 1.000 Worte

Auch das Rumi Kulturforum e.V. möchte sich bei den Göppinger Heldinnen und Helden herzlich für ihren Einsatz in der Pandemie bedanken. Sie wählten Blumen als Dankeschön. Der Göppinger Verein engagiert sich vorwiegend für Bürger mit Migrationsgeschichte, die sich als Teil unserer multikulturellen und multiethnischen Gesellschaft verstehen. „Unsere Mitglieder bestehen lediglich aus Ehrenamtlichen. Wir sind z.B. in der Flüchtlingsarbeit tätig. Neben den verschiedenen Workshops veranstalten wir Dialogprogramme und Vieles mehr“, so die Vereinsmitglieder über ihre Arbeit.

Mit ca. 100 lila Tulpen und zahlreichen guten Wünschen für das Christophsbad, die von Kindern des Vereins gemalt wurden, zeigten die Mitglieder des Vereins, dass sie das große Engagement der Mitarbeiter im Klinikum Christophsbad anerkennen. Am Freitag, den 24. April, überreichten Frau Tanirak und Frau Seyrek die Blumen im Namen des Vereinsvorstandes.

„Ein herzliches Dankeschön gilt all jenen, die an unsere Mitarbeitende denken und ihre große Leistung anerkennen“, so die beiden Geschäftsführer Oliver Stockinger und Dr. Joachim Stumpp.

Quelle: filstalwelle.de
Image
Image
Image