Image

Der Verein

Das Rumi Kulturforum e.V. ist ein politisch neutraler, religiös offener und gemeinnütziger Verein mit Sitz in Göppingen. Wir sind offen für alle Menschen, unabhängig von Religion, Kultur, Hautfarbe und Geschlecht, die sich auf die freiheitlich demokratischen Werte unseres Grundgesetzes berufen. Den dies ist für uns die Basis für ein friedliches und gleichberechtigtes Zusammenleben aller hier lebenden BürgerInnen.

Für den Rumi Kulturforum e.V. engagieren sich vorwiegend Bürger mit Mitgrationsgeschichte, die sich als Teil unserer "multi-kulturellen" und multi-ethinischen" Gesellschaft verstehen und bereit sind, für diese Verantwortung zu übernehmen. Die Mitglieder gehören zum Teil der Hizmet-Bewegung an. Wir sind uns bewußt, dass wir unsere gemeinsame Zukunft hier haben und uns für das Wohl hier einsetzen möchten und müssen. Als Brückenbauer möchten wir unseren Beitrag dadurch leisten, dass wir einen offenen Dialog zwischen den verschiedenen ethnischen, kulturellen und religiösen Gruppen und der Mehrheitsgesellschaft in unserer Region anregen. In diesem Sinne würde wir uns über neu Mitglieder freuen, die uns bei dieser wichtigen Arbeit unterstützen und voranbringen.

In diesem Zusammenhang möchten wir mit unseren Projekten Plattformen der Begegnun schaffen, wo sich diese unterschiedlichen Bürger treffen und sich austauschen können. Unsere Arbeit hat uns gelehrt, dass durch die Begegnung mehr Vorurteile abgebaut werden können, als durch das Studium mehrer Fachliteratur. Wenn die Bürger erst zusammenkommen, dann spricht man zuest über den jeweils anderen und stellt dann schnell fest, dass die Gemeinsamkeiten die Unterschiede schnell vergessen laden. Wenn am Anfang des Gesprächs das Thema  "Kopftuch" debattiert wird, so landet man Ende bei den Schulproblemen der Kinder bzw. schönen Muster der Strickjacke oder darin, ob der VFB dieses Jahr absteigt oder nicht. Unser Ziel ist durch diese Dialoge die Ängste abzubauen, gesellschaftliche Probleme gemeinsam anzugehen und Lösungsansätze zu finden. 

Diese interkulturellen Dialoge sollen auch dazu beitragen, dass sich das soziale Klima in unserem Land sich zum positiven wendet und sich eine Kultur der Toleranz, der Solidarität, der gegenseitigen Akzeptanz und des gegenseiten Verstehens bildet. Wie wichtig dieser Beitrag in Zeiten von Pegida und Terrorismus ist, braucht keiner langen Begründung. 

 Die Mitglieder des Rumi Kulturforum e.V. lehnen jede Art von Terrorismus, Extremismus, Gewalt und Fremdenhass ab. Schwerpunkte unserer Arbeit bildenErwachsenenbildung Begegnungen, Gespräche (interkultureller und interreligiöser Dialog)Lesungen, Schulungen Seminare und Vortragsreihen Kurse (Ney Kurs, Saz Kurs, Ebru Kurs, Pilates, Kochkurs, Folklortanz,...)