Komm, wer auch immer du bist!

Ney


Die Ney Kurse finden unter der Leitung von Herrn Yakup Bekar statt.


Ein Beispiel wie sich der Ney anhört.



Abschnitte aus dem Beitrag von Hüseyin Topel  bei Deutschlandfunk.

Orientalische Längsflöte

Der Klang der Sufis

Kein Musikinstrument ist so sehr mit dem Islam verbunden wird wie die Ney. Vor allem die Sufis, die islamischen Mystiker, haben viel zur Popularität dieser Längsflöte beigetragen. Und sie findet Eingang in die Popkultur.

Die weinende Flöte

Der Klang der Ney kommt dem Klang der menschlichen Stimme nahe. Als würde jemand klagen oder weinen – so kann die Ney klingen. Seit Jahrhunderten wird die Geschichte erzählt, dass dies an der Art der Herstellung liege. Murat Çakmaz über die weinende Flöte: 

„Eine Ney wird aus einem Rohrstock hergestellt. Die Rohrstöcke müssen abgeschnitten werden. Das Schneiden der Rohrstöcke – das führt zu dieser klagenden Stimme einer Ney. Die Flöte beschwert sich, aus ihrem natürlichen Umfeld herausgerissen zu werden. So will es die Legende.“

Bis heute ist dieses orientalische Musik-Instrument in der islamischen Welt wichtig. Das war nicht immer so. Erst im 13. Jahrhundert wurde die Ney zu dem Symbol der islamisch-spirituellen Kunst. Das begann mit herausragenden anatolischen Denkern wie den großen Religionsphilosophen und Sufi-Lehrmeistern Mewlana Dschalaleddin Rumi, Haci Bektaş Veli und dem Lyriker Yunus Emre. 

„Erst nach dem 12. Jahrhundert, als sich auf anatolischem Territorium der Sufismus entfaltete, hat die Ney eine neue Bedeutung erlangt. Es gibt dazu einen schönen Spruch: „Sufismus ist ohne die Ney undenkbar – und die Ney ist ohne den Sufismus undenkbar.“ Die Ney klingt sehr emotional, sie hat einen meditativen Effekt – das hat die Ney für religiöse Rituale so bedeutsam gemacht.“

Ney erzeugt eine respektvolle, religiöse Haltung

Die Flöte hilft dem Spieler, eine religiöse Haltung einzunehmen. Murat Çakmaz sagt, dass er durch seine Ney beeinflusst werde:

„Wenn ich die Ney in die Hand nehme, dann ist das mit religiösen Gefühlen verbunden. Auch wenn ich persönlich die Religion nicht so streng auslebe, nehme ich dennoch eine respektvolle, ernste Haltung ein, sobald ich meine Ney spiele. Bei meinen Auftritten achte ich darauf, dass die Menschen diese Ernsthaftigkeit der Ney spüren.“ 

Dieser Beitrag wurde erstmalig am 5.4.2016 ausgestrahlt.

Link für den kompletten Bericht.



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos